Layout

Spracherkennung für Mediziner

Hardwarevoraussetzungen:

Mindestens:
1 GHz CPU
1 GB RAM
800 MB freier Festplattenspeicher.

Empfohlen:
2,4 GHz CPU
2 GB RAM
2,5 GB freier Festplattenspeicher.



Eine effiziente Anwendung setzt neben der notwendigen Rechnerleistung eine gründliche Schulung voraus.

Mein Hauptgebiet ist deshalb neben der Hardware-Installation und der Einführung in das Spracherkennungsprogramm Dragon NaturallySpeaking die Schulung der Mitarbeiter, verbunden mit einer anschließenden Begleitung, weiterem technischen Support und Beratung.

Dabei ist deutlich geworden, welch große Bedeutung neben der Beherrschung des Programms das richtige Diktieren hat.

Deshalb übernehme ich Elemente meiner Rhetorik-Kurse, insbesondere des Sprechtrainings, in meine Ausbildungs- und Trainingsmaßnahmen und lehre speziell das richtige Diktieren. Das ist nicht zuletzt deshalb von großer Bedeutung, weil die Software inzwischen auf der Kontexterkennung basiert, die Wörter also aus ihrem Satzzusammenhang versteht.

Gegenüber dem herkömmlichen Diktat, dem in der Regel recht aufwendigen Abtippen von Bändern (Tonkassetten), erscheint das Diktat mit DragonNaturallySpeaking in Echtzeit in der Textverarbeitung Ihres Rechners. Die Korrekturaufgaben können an Mitarbeiter delegiert werden, die Ihr Diktat mithören und die Änderungen ebenfalls diktieren.

Immer mehr Arztpraxen und Krankenhäuser führen diese neue Technik ein, weil ihre Mitarbeiter nach einem entsprechenden Training ihrem Computer tatsächlich bis zu 160 Wörtern/Minute in die verschiedensten Textverarbeitungsprogramme (auch in Verbindung mit unternehmensspezifischen Öffice-Programmen), Tabellenkalkulationen, Datenbanken, Emails usw. diktieren können, je mehr sie eben die Grundtechniken beherrschen.

Die Ergebnisse sind sehr überzeugend. Spracherkennung ist nachweislich zu einem Schrittmacher in der Weiterentwicklung eines modernen Öffice-Managements geworden.

Möglich ist die Installation der Software Dragon NaturallySpeaking Professional auch als Netzwerkversion und ausgestattet mit einem bereits installierten umfangreichen Vokabular sowie zusätzlichen speziellen Fachvokabularen auf der Softwareseite und leistungsfähigen Headsets bzw. Diktiergeräten auf der Hardwareseite.

Mit dem Hause Nuance im Hintergrund steht Ihnen dabei die Erfahrung der Einführung von Spracherkennungssystemen in sehr vielen Unternehmen zur Verfügung.

An Fachvokabularen stehen zur Verfügung:

  • Allgemeinmedizin
  • Ambulante Chirurgie
  • Dermatologie
  • Gastro-Enterologie
  • Gynäkologie
  • HNÖ
  • Innere Medizin
  • Kardiologie
  • Neurologie/Psychiatrie
  • Önkologie
  • Örthopädie
  • Pädiatrie
  • Pneumologie
  • Radiologie
  • Rheumatologie
  • Urologie
 

Es ist auch möglich, mit Dragon NaturallySpeaking Mobile ortsunabhängig in ein speziell kompatibles digitales Diktiergerät zu sprechen und „zu Hause” auf den Rechner zu übertragen.

Außerdem biete ich jede spezielle Vokabularerstellung und Befehlsgestaltung auf der Grundlage einer Analyse Ihrer Bedürfnisse und Arbeitsabläufe an.

Meiner Erfahrung nach lässt sich viel schreiben zu den Vorzügen der Einführung von Spracherkennung. Viel wichtiger ist es, das zu sehen und darüber zu debattieren.

Gerne demonstriere ich deshalb Ihnen und Ihren Mitarbeitern das System Dragon NaturallySpeaking Professional einmal praktisch (Beamer-gestützte Powerpoint-Präsentation) und stelle mich allen Ihren Fragen und denen Ihrer Mitarbeiter.



... eine Referenz

Porträt von Dr. Bittel
Mein Name ist Dr. med. Günther Bittel, ich bin Arzt für Allgemeinmedizin in Duisburg-Rheinhausen, und ich verwende Dragon NaturallySpeaking beruflich wie privat. Es ist übrigens vollständig kompatibel zu unserer Praxis-Software "DocExpert". Ich kann das System nur weiterempfehlen, es macht mir große Freude, bedeutet einen erheblichen Zeitgewinn und entlastet Muskeln und Wirbelsäule bei der Arbeit.
Das System hat bei diesem Text keinen einzigen Fehler gemacht.

Voraussetzung dafür ist, sich am Anfang ausreichend Zeit zum Trainieren zu nehmen, den Wortschatz ausreichend aus vorhandenen Dateien zu übernehmen und alle auftretenden Fehler mit dem System zu korrigieren und zu trainieren. Am besten mit Hilfe von Herrn Stephan Brandt, der mich hervorragend in das Programm eingewiesen hat.
Ich habe für diesen Text jetzt exakt 60 Sekunden mit allem inklusive gebraucht.

Layout
Layout
Layout
Layout
Layout
Impressum